Aube

Die „Côte de Bar“ gilt als Geheimtipp in der Champagne. Hier wird auf einer Rebfläche von rund 8.000 ha hauptsächlich Pinot Noir angebaut. Les Riceys, Bar-sur Seine und Bar-sur-Aube gehören zu den bekanntesten Gemeinden.

Erstere hat sich in den letzten Jahren durch exzellente stille Rosé-Weine einen Namen gemacht.