Janisson-Baradon

Epernay ist nicht nur die Heimat von Grands Maisons wie Moet; auch kleine Winzerbetriebe sind hier zuhause. Einer davon, der in Punkto Qualität den Großen das Fürchten lehren kann, ist Janisson-Baradon.

Der Betrieb mit Geschichte verfügt über 9 Hektar Rebfläche in beste Lagen in der Umgebung von Epernay; jede davon wird einzeln vinifiziert, um den perfekten Reifepunkt bei der Ernte berücksichtigen zu können und um den Ansprüchen der einzelnen Weine beim Ausbau gerecht zu werden. Das alles geschieht im großen und kleinen Holzfass. „Terroir“ wird also groß geschrieben; entsprechend werden die Weingärten mit biologischen Methoden bearbeitet, auch um das mikrobiologische Gleichgewicht in den Böden zu erhalten.

Der Anspruch an Qualität im Weingarten widerspiegelt sich in der peniblen Kellerarbeit, bei der Zeit eine große Rolle spielt: so lagern die Champagner sehr lange auf der Hefe. Das Ergebnis sind besonders ausgewogene, tiefgründige und elegant präzise Weine, die trotz des hohen Pinot Noir-Anteils nie zum üppig-fruchtigen tendieren.

Besonders beeindruckend sind die zwei Einzellagen-Champagner „Tue Boef“ aus 100% Pinot Noir und „Toulette“ aus 100% Chardonnay, die großes Terroir-Kino zeigen.