Larmandier-Bernier

Wenn in der Champagne von Terroir die Rede ist, kommt man an Sophie und Pierre Larmandier aus Vertus nicht vorbei. Die beiden Perfektionisten gehören zu den Vorreitern des biodynamischen Weinbaus in der Champagne. Denn mikrobiologisch lebendige Böden und gesunde Rebstöcke sind für sie ebenso auschlaggebend für hochwertige Weine wie Ertragsreduktion und reifes Rebmaterial.

Die zwölf Hektar Rebflächen befinden sich großteils in der Premier CruGemeinde Vertus, aber auch in Oger, Avize und in Cramant – alle drei mit Grand Cru-Status. Die Weine werden mit Naturhefen spontan vergoren, die Malolaktik startet ebenso natürlich; gelagert werden die Reserveweine in kleinen und großen gebrauchten Holzfässern.

Dosiert werden die Champagner generell niedrig: Alle Blancs de Blancs sind Extra Brut oder Brut Nature. Herausragend ist der Blanc de Blancs Vieille Vigne de Cramant, der sich dicht, cremig, komplex, mineralisch und elegant präsentiert.