Paul Bara

Seit 1833 existiert das Haus Bara in Bouzy, einer berühmten Grand Cru-Gemeinde an den Südhängen der Montaigne de Reims. Hier wächst hauptsächlich kraftvoller, ausdrucksstarker Pinot Noir. Und den vermag Chantale Bara, die das elf Hektar große Weingut heute führt, formidable zu interpretieren.

Sie steht dabei ganz in der Familientradition, allerdings ohne sich modernen Kellertechniken zu verschließen: So gehören inzwischen temperaturregulierte Gärtanks zur Kellerausstattung – die Reifung findet dann aber wiederum im Jahrhunderte alten Kreidekeller statt.

Bara ist auch Mitglied im „Club Trésor de Champagne“, einer erlesenen Winzervereinigung, die den jeweils besten Jahrgangs-Champagner jedes Hauses in einer eigenen Edition auf den Markt bringt.